Wasserpreise

 

Die Gebühren der Wasserversorgung Rottal (ab 1. Januar 2018):
Wasserzählergrundgebühr bis 2,5 m³/h 90,00 EUR/Jahr
Wasserzählergrundgebühr bis 6 m³/h 102,00 EUR/Jahr
Wasserzählergrundgebühr bis 10 m³/h 144,00 EUR/Jahr
Wasserzählergrundgebühr über 10 m³/h 210,00 EUR/Jahr
Wassergebühr pro m³   1,61 EUR
Alle Preise netto zuzügl. 7% MwSt. | Stand: ab 1. Januar 2018

CD_Trinkwasser_sportlerin trinktCD_Trinkwasser_tauchenCD_Trinkwasser_nudeln kochen

Beispielrechnung für den Wasserpreis im ZWR Versorgungsgebiet

Ein durchschnittlicher Haushalt (3 Personen) benötigt ca. 150 m³; Wasser im Jahr.
Daraus ergeben sich folgende Wassergebühren:

Wasserverbrauch: 150 m³ x 1,61 EUR

241,50 EUR

Grundgebühr für Ihren Wasserzähler:
90,00 EUR pro Jahr (365 Tage)

90,00 EUR

 

——————

Grundgebühr + Wasserverbrauchsgebühr, netto

331,50 EUR

zuzügl. Mehrwertsteuer (derzeit 7%)

23,21 EUR

 

——————

jährliche Wassergebühr

354,71 EUR


 

Wasser ist Leben

Der existenzielle Baustein unseres Lebens ist flüssig, hat weder Farbe, Geruch noch Geschmack und keinen speziellen Nährwert – WASSER. Trinkwasser ist unser wichtigstes Nahrungsmittel und in Deutschland ist es unser am besten kontrolliertes Nahrungsmittel, weil seine Qualität für uns Menschen existenziell ist. Denn ohne Wasser kann der Mensch nur wenige Tage überleben. Wir trinken es, waschen uns mit ihm, nutzen es zum Kochen und Zubereiten von Speisen, wir gießen Garten und Felder damit, reinigen Auto, Geschirr oder Wäsche mit ihm, springen mit Spaß hinein und schwimmen darin, fahren Boot auf ihm und vieles mehr. Wasser ist Motor für wirtschaftliche Entwicklungen, verbindet Kontinente, liefert Nahrung und Lebensraum. Wo Wasser ist, können sich Menschen eine Heimat aufbauen.

Wasser in Deutschland – für jeden erschwinglich

Trinkwasser ist unser wichtigstes Nahrungsmittel. Und in Deutschland ist es auch unser am besten kontrolliertes Nahrungsmittel, weil seine Qualität für uns Menschen existenziell ist. Und – in diesem Zusammenhang besonders erfreulich – der Preis für sauberes Trinkwasser ist im Durchschnitt erheblich günstiger, als der Preis für alle anderen Getränke. Trinkwasser gehört in Deutschland zur Daseinsvorsorge. In unserem Land haben alle Bürger ein Recht auf den Zugang zu sauberes Trinkwasser.

Zwar variieren auch in Deutschland die Wasserpreise in den verschiedenen Regionen.

Wasserpreis der Wasserversorgung Rottal – Weit unter dem Bundesdurchschnitt

Im Durchschnitt kostet ein Kubikmeter Wasser (= 1.000 Liter) in Deutschland 2,00 Euro. Ein Liter kostet somit 0,2 Cent oder 0,002 EUR. Eine Toilettenspülung mit 10 Liter verbraucht also etwa Wasser für 2 Cent.

Mit 1,61 EUR zuzügl. 7% MwSt. pro Kubikmetern verbrauchtem Wasser liegen das Rottal damit weit unter dem Bundesdurchschnitt. Und dies, obwohl aufgrund der enormen Zersiedelung und topologischen Höhenunterschiede die Ausgangssituation für eine günstige Wasserversorgung deutlich erschwert ist.


Der Erhalt der sehr guten Wasserqualität ist neben der Versorgungssicherheit eine der wichtigen Zukunftsaufgaben und stellt alle Wasserversorger vor große Herausforderungen: Die Auswirkungen des Klimawandels mit seinen Wetterextremen – wie lange Trockenperioden und punktuellen Starkregenereignissen – machen die Planungen für die Wasserversorger zukünftig deutlich schwieriger, denn obwohl der Wasserverbrauch im Durchschnitt zurückgeht, ist mit Spitzenzeiten zu rechnen, in ausreichend Wasser vorzuhalten ist.

Ein weiteres Problem stellt die zunehmende externe Schadstoffbelastung dar. Schadstoffeinträge, wie Nitrat oder Rückstände von chemischen Pflanzenschutzmitteln sowie zunehmend auch Medikamentenrückstände bedrohen vielerorts die Qualität des Grundwassers. Mehr Vorsorge, mehr Kontrollen und ein permanenter, konstruktiver Dialog mit den Verursachergruppen ist hier gefragt.


Service: Download Beitrags- und Gebührensatzung
zur Wasserabgabesatzung des Zweckverbandes Wasserversorgung Rottal
ZWR-Gebührensatzung_BGS